nach oben
Navigation überspringen

FLÜCHTLINGSANGEBOTE


»Das Gärtnerplatztheater ist ein Dach, wo unter dem Aspekt von Freiheit, Toleranz und Selbstverständlichkeit der Künste alles, was das musikalische Genre aufbieten kann, vereint wird.« Staatsintendant Josef E. Köpplinger

Künstlerinnen und Künstler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 33 Nationen der Erde bereichern die Kunst und die Arbeit des Gärtnerplatztheaters und stehen gemeinsam für eine bunte und vielfältige Kunst- und Kulturszene sowie ein demokratisches, weltoffenes und multikulturelles Miteinander in München.

Die Mitarbeiter des Gärtnerplatztheaters sind aus Australien, Belgien, Bosnien, Bulgarien, Deutschland, Finnland, Griechenland, Großbritannien, Indonesien, Irland, Italien, Japan, Kanada, Kolumbien, Kosovo, Lettland,  Mazedonien, Österreich, Peru, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowenien, Spanien, Südafrika, Südkorea, Tschechien, USA und Ungarn.

Das Theater ist dankbar und stolz auf seine inländischen und ausländischen Künstler und Mitarbeiter.

Nachhaltige Projekte & Kooperationen

  • Seit 2012 Einladungen für Bewohner von Flüchtlingsunterkünften zu ausgewählten Veranstaltungen
  • 2015 Produktionsbezogenes Betriebspraktikum für eine Schülerin der SchlaU-Schule
  • 2016 Praktikumsplätze für Bewohner von Münchner Flüchtlingsunterkünften in den Werkstätten

 

Aktionen

  • Benefizkonzerte des Kinderchores des Staatstheaters am Gärtnerplatz zu Gunsten von Flüchtlingen
  • Orchesterprobenbesuch für Bewohner von Münchner Flüchtlingsunterkünften, klassisch ausgebildete Musiker
  • Mitglieder des Chores des Staatstheaters am Gärtnerplatz inklusive des Chorleiterteams erarbeiteten mit 22 Flüchtlingen aus Syrien, Afghanistan, Eritrea und Somalia das Chorprojekt 'Duftender Jasmin' zu einem Chanson aus der Operette 'Viktoria und ihr Husar', die zeitgleich vom Gärtnerplatztheater im Prinzregententheater aufgeführt wurde. Mehr...