nach oben
Navigation überspringen

Ann-Katrin Naidu


Solistin

Ann-Katrin Naidu erhielt ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in ihrer Heimatstadt Stuttgart und an der Universität Tübingen. Schon während des Studiums sang sie an der Württembergischen Staatsoper und wurde anschließend an die Opernhäuser von Saarbrücken und Mannheim engagiert, wo sie in Partien wie Charlotte (»Werther«), Sextus (»La clemenza di Tito«) und in der Titelrolle von »Mignon« zu erleben war. Sie debütierte an der Staatsoper Dresden als Clairon (»Capriccio«) und wurde von Zubin Mehta für Wagner- und Verdirollen ans Nationaltheater München engagiert.

Seit 1996 ist Ann-Katrin Naidu Ensemblemitglied des Staatstheaters am Gärtnerplatz und verkörperte hier u. a. die Titelrollen in »Carmen«, »Boccaccio« und »Johanna von Orléans«, Muse/Niklas (»Hoffmanns Erzählungen«), Cherubino (»Figaros Hochzeit«), Hänsel (»Hänsel und Gretel«), Komponist (»Ariadne auf Naxos«), Prinz Orlofsky (»Die Fledermaus«), Fata Morgana (»Die Liebe zu den drei Orangen«) und Nancy (»Martha«). Ab 2002 gastierte sie darüber hinaus an der Bayerischen Staatsoper, wo sie in »Der Ring des Nibelungen«, »Falstaff« und »La traviata« mitwirkte.

Ann-Katrin Naidu ist mit ihrem umfangreichen Konzertrepertoire von den großen Oratorien Bachs über Giuseppe Verdis Requiem und die Sinfonien von Gustav Mahler bis hin zu zeitgenössischen Werken bei vielen großen Musikfestivals vertreten. Sie gastierte in Japan, Israel und in den USA, wirkte als Solistin bei zahlreichen Uraufführungen mit und sang mit den wichtigsten deutschen Orchestern. Sie arbeitete mit Dirigenten wie Zubin Mehta, Lorin Maazel, Kent Nagano und Christian Thielemann zusammen.

 
Ann-Katrin Naidu © privat

Ann-Katrin Naidu © privat

Ann-Katrin Naidu © privat


PRODUKTIONEN 2016/2017

King Arthur
Frau Schindler
Ritter Odilo und der strenge Herr Winter