nach oben
Navigation überspringen

Jolanta

Jolanta

Lyrische Oper


Musik von Peter I. Tschaikowsky
Libretto von Modest Tschaikowsky nach Henrik Hertz

Premiere am 15.02.2014 in der Alten Kongresshalle

Konzertante Aufführung in russischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Musikalische LeitungMarco Comin
ChoreinstudierungJörn Hinnerk Andresen
DramaturgieMichael Alexander Rinz

JOLANTA: Ensemble
© Christian POGO Zach
Probenfoto JOLANTA: Liana Aleksanyan (Jolanta), Elaine Ortiz Arandes (Brigitta), Ann-Katrin Naidu (Laura), Snejinka Avramova (Martha)
© Christian POGO Zach
Marco Comin mit dem Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz
© Christian POGO Zach
Probenfoto JOLANTA: Liana Aleksanyan (Jolanta)
© Christian POGO Zach
Chefdirigent Marco Comin mit dem Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz
© Christian POGO Zach
Marco Comin
© Christian POGO Zach
Probenfoto JOLANTA: Felipe Rojas Velozo als Graf Vaudémont
© Christian POGO Zach
Probenfoto JOLANTA: Sergey Kovnir als König René
© Christian POGO Zach
JOLANTA: Premierenapplaus
© Christian POGO Zach
JOLANTA: Chefdirigent Marco Comin, Liana Aleksanyan (Jolanta), Staatsintendant Josef E. Köpplinger bei der Premierenfeier
© Christian POGO Zach
JOLANTA: Premierenapplaus
© Christian POGO Zach
JOLANTA: Ann-Katrin Naidu (Laura) und Liana Aleksanyan (Jolanta) bei der Premierenfeier
© Christian POGO Zach


Inhalt

Die blinde Jolanta lebt eingesperrt von ihrem Vater, dem König, in einem paradiesischen Garten. Um ihr Schmerz zu ersparen, lässt er sie in Unkenntnis ob ihres Makels und verbietet jedermann, sie darüber aufzuklären. Erst als der junge Graf Vaudémont versehentlich in ihr Refugium eindringt und sich beide ineinander verlieben, erhält das väterliche Lügengebäude Risse und Jolanta die Motivation, zu entdecken, was Sehen ist.

Was empfindet ein blinder Mensch, und wie reagiert er, wenn er auf einmal sehen kann? Fragen wie diese stellte sich Peter I. Tschaikowsky bei der Komposition seiner letzten Oper, deren Libretto auf ein Motiv Hans Christian Andersens zurückgeht. Begeistert von den darin enthaltenen poetischen Momenten und den symbolbeladenen Charakterporträts schrieb Tschaikowsky 1892 mit »Jolanta« einen wunderschön-romantischen Operneinakter, dessen Herzstück sicherlich das ergreifende Liebesduett zwischen Jolanta und Vaudémont ist!

Regieteam / Besetzung

Musikalische Leitung Marco Comin
Choreinstudierung Jörn Hinnerk Andresen
Dramaturgie Michael Alexander Rinz
René, König der Provence Sergey Kovnir
Robert, Herzog von Burgund Gennadii Vashchenko
Graf Vaudémont Felipe Rojas Velozo
Ibn-Hakia, maurischer Arzt Boris Grappe
Almerich, Waffenträger des Königs Juan Carlos Falcón
Bertram, Pförtner Holger Ohlmann
Jolanta, Tochter des Königs Liana Aleksanyan
Martha, Jolantas Amme und Betrams Frau Snejinka Avramova
Brigitta, Jolantas Freundin Elaine Ortiz Arandes
Laura, Jolantas Freundin Ann-Katrin Naidu

Chor des Staatstheaters am Gärtnerplatz
Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz

Bilder

Zum Vergrößern Bilder anklicken

JOLANTA: Ensemble
Probenfoto JOLANTA: Liana Aleksanyan (Jolanta), Elaine Ortiz Arandes (Brigitta), Ann-Katrin Naidu (Laura), Snejinka Avramova (Martha)
Marco Comin mit dem Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz
Probenfoto JOLANTA: Liana Aleksanyan (Jolanta)
Chefdirigent Marco Comin mit dem Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz
Marco Comin
Probenfoto JOLANTA: Felipe Rojas Velozo als Graf Vaudémont
Probenfoto JOLANTA: Sergey Kovnir als König René
JOLANTA: Premierenapplaus
JOLANTA: Chefdirigent Marco Comin, Liana Aleksanyan (Jolanta), Staatsintendant Josef E. Köpplinger bei der Premierenfeier
JOLANTA: Premierenapplaus
JOLANTA: Ann-Katrin Naidu (Laura) und Liana Aleksanyan (Jolanta) bei der Premierenfeier

JOLANTA: Ann-Katrin Naidu (Laura) und Liana Aleksanyan (Jolanta) bei der Premierenfeier

© Christian POGO Zach

Video


Audio

Schlaflied

Snejinka Avramova (Martha), Elaine Ortiz Arandes (Brigitta), Ann-Katrin Naidu (Laura), Damenchor des Staatstheaters am Gärtnerplatz

Duett

Liana Aleksanyan (Jolanta), Felipe Rojas Velozo (Graf Vaudémont)

Finale

Liana Aleksanyan (Jolanta), Felipe Rojas Velozo (Graf Vaudémont), Gennadii Vashchenko (Herzog Robert von Burgund), Sergey Kovnir (König René), Boris Grappe (Ibn-Hakia), Snejinka Avramova (Martha), Juan Carlos Falcón (Almerich), Holger Ohlmann (Bertram), Elaine Ortiz Arandes (Brigitta), Ann-Katrin Naidu (Laura), Chor des Staatstheaters am Gärtnerplatz