nach oben
Navigation überspringen

Oleg Ptashnikov


Solorepetitor und Kapellmeister

Oleg Ptashnikov, geboren in Dnepropetrowsk in der Ukraine, absolvierte sein Studium an der Gnessin-Musikhochschule in Moskau bei Oleg Boshnjakovich und Natalia Guljanitskaja, das er 1995 mit einem Diplom als Konzertpianist und einem weiteren Diplom als Musikwissenschaftler abschloss. Bereits während seines Studiums arbeitete er als Solorepetitor und musikalischer Leiter an verschiedenen Moskauer Theatern, wo er als Dirigent, Arrangeur und Komponist engagiert war. In Deutschland folgten Aufbaustudien in den Fächern Klavier am Richard-Strauss-Konservatorium München bei Olaf Dreßler und Orchesterdirigieren bei Ekkehard Klemm an der Hochschule für Musik »Carl Maria von Weber« in Dresden.

Seit der Saison 2002/2003 gehört Oleg Ptashnikov als Solorepetitor und Kapellmeister dem Ensemble des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München an. Hier dirigierte er ein breites Repertoire, das von »Idomeneo«, »Die Zauberflöte«, »Die Entführung aus dem Serail« und »Hänsel und Gretel« über »Martha« und »Die Sache Makropulos« bis hin zu Brittens »Tod in Venedig«, »Dornröschen«, »Don Pasquale«, »Wiener Blut« und »Schlagobers« reicht.

Als Gastdirigent trat er u. a. in München mit dem Münchner Rundfunkorchester, in Meiningen sowie in Eisenach auf. Neben seiner Dirigiertätigkeit ist er weiterhin als Konzertpianist tätig und war in München u. a. mit den »Goldberg-Variationen« von Johann Sebastian Bach, dem Klavierkonzert Nr. 1 von Dmitri Schostakowitsch und der »Rhapsody in Blue« von George Gershwin zu hören.

 
Oleg Ptashnikov © Christian POGO Zach Download

Oleg Ptashnikov © Christian POGO Zach

Oleg Ptashnikov © Christian POGO Zach


PRODUKTIONEN 2015/2016

Paddington Bärs erstes Konzert
La Cenerentola
Viktoria und ihr Husar
Chicago 1930