nach oben
Navigation überspringen

Marianne Sägebrecht


Solistin

Marianne Sägebrecht gehört zu den großen deutschen Schauspielerinnen, die auch international erfolgreich sind. 1984 gelang ihr der Durchbruch mit der Komödie »Zuckerbaby«, der beim Film-Festival New York 1985 und dem darauf folgenden amerikanischen Filmstart ein großer Erfolg beschieden war und die mit dem Ernst-Lubitsch-Preis ausgezeichnet wurde. Es folgte 1997 die bayerisch-amerikanische Komödie »Out of Rosenheim« unter der Regie von Percy Adlon. Dieser Film erlangte Kult-Status, wurde mit dem Bundesfilmpreis geehrt und war mit der 1989 folgenden deutsch-amerikanischen Film-Produktion »Rosalie Goes Shopping« sowohl bei der Filmkritik als auch an den Kinokassen sowie als deutscher Wettbewerbsbeitrag bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes 1990 äußerst erfolgreich. Fortan spielte sie an der Seite von Schauspielern wie Michel Piccoli (»Martha und ich«), Richard Dreyfuss (»Moon Over Parador«), Michael Douglas, Danny DeVito, Kathleen Turner (»Der Rosenkrieg«), John Malkovich (»Der Unhold«) und Gérard Depardieu (»Asterix und Obelix«).

Seit 1997 widmet sich Marianne Sägebrecht verstärkt dem Autoren-Fernsehspiel, wobei sie insbesondere mit der Filmfigur »Marga Engel« eine große Fangemeinde gewann. Zudem ist sie auch als Autorin und Rezitatorin aktiv.

Für ihre herausragenden Arbeiten wurde Marianne Sägebrecht u. a. mit dem Schwabinger Kunstpreis, dem Ernst-Hoferichter-Preis, dem Ernst-Lubitsch-Preis, dem Filmband in Gold, dem Bambi und dem Ciak-Filmpreis in Cannes ausgezeichnet. 1990 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz und 2002 den Bayerischen Verdienstorden.

 
Marianne Sägebrecht © privat Download

Marianne Sägebrecht © privat

Marianne Sägebrecht © privat