nach oben
Navigation überspringen

Jennifer O'Loughlin


Solistin

Jennifer OʼLoughlin beendete ihr Studium am Peabody Conservatory of Music in den USA mit dem Bachelor of Music für Sologesang als Schülerin von Ruth Drucker. Sie setzte ihre Studien bei Joan Patenaude mit dem Master of Music an der Manhattan School of Music fort. Im Folgejahr erhielt die Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe (darunter der Anneliese-Rothenberger-Wettbewerb 2003, die International-Jeunesses-Musicales-Competition in Montreal und der International-Poulenc-Plus-Wettbewerb) ein Karajan-Stipendium für das Studio des Zürcher Opernhauses und war danach acht Jahre lang Ensemblemitglied der Volksoper Wien, wo sie u. a. als Gilda (»Rigoletto«), Musetta (»La bohème«), Cunegonde (»Candide«) und Frau Fluth (»Die lustigen Weiber von Windsor«) auf der Bühne stand.

Darüber hinaus feierte Jennifer OʼLoughlin große Erfolge u. a. als Pamina (»Die Zauberflöte«) am Grand Théâtre de Genève, als Susanna (»Le nozze di Figaro«) bei den Salzburger Festspielen, als Königin der Nacht (»Die Zauberflöte«) an der Wiener Staatsoper, der Hamburgischen Staatsoper, der Oslo Opera und dem Teatro Municipal de Santiago de Chile, als Friedensbote (»Rienzi«) am Théâtre du Capitole in Toulouse und als Adele (»Die Fledermaus«) am New National Theatre in Tokio. Ihr Debüt an der Bayerischen Staatsoper gab sie in der Saison 2010/2011 als Konstanze in Mozarts »Die Entführung aus dem Serail«.

Auf CD ist die Sopranistin, die für ihre Interpretation der Wahnsinnsszene aus »Lucia di Lammermoor« beim Finale der Paris Opera Awards 2013 mit dem Maria-Callas-Preis und dem Publikumspreis ausgezeichnet worden ist, u. a. als Glauce in Haydns »Acide« mit der Haydn-Sinfonietta zu hören.

Auch als Konzertsängerin steht Jennifer OʼLoughlin regelmäßig auf der Bühne, in der Vergangenheit u. a. mit dem Niederösterreichischen Tonkünstler-Orchester im Wiener Musikverein, mit dem Prague Symphony Orchestra sowie bei den Salzburger und Bregenzer Festspielen. Dabei arbeitete sie mit Dirigenten wie Zubin Mehta, Daniel Harding, Manfred Honeck, James Conlon, Kirill Petrenko und Nikolaus Harnoncourt zusammen.

Am Gärtnerplatztheater u. a. in der Titelrolle in Händels »Semele«, als Konstanze (»Die Entführung aus dem Serail«), Fiordiligi (»Così fan tutte«) und Amina (»La sonnambula«) zu erleben.

 
Jennifer O'Loughlin © Opera4u.com GmbH Download

Jennifer O'Loughlin © Opera4u.com GmbH

Jennifer O'Loughlin © Opera4u.com GmbH


PRODUKTIONEN 2016/2017

Die Entführung aus dem Serail
Così fan tutte
La Sonnambula
Die Perlenfischer
Frau Schindler