nach oben
Navigation überspringen

Christoph Wagner-Trenkwitz


Gastdramaturg

Christoph Wagner-Trenkwitz wurde in Wien geboren und schloss dort 1989 sein Studium in den Fächern Musikwissenschaft, Politikwissenschaft und Romanistik ab. Er arbeitete als Schauspieler, Kabarettist, Ausstellungsgestalter, Kunstmanager und Autor, war für den ORF, die Künstleragentur Raab & Böhm und als Generalsekretär für die »Freunde der Wiener Staatsoper« tätig, bevor er als Direktionsmitglied und Pressechef an die Wiener Staatsoper wechselte, wo er 1996 zum Chefdramaturgen wurde. Seit 2003 ist er Direktionsmitglied, seit 2008 Chefdramaturg der Volksoper Wien.

Darüber hinaus plant, schreibt, gestaltet und präsentiert Christoph Wagner-Trenkwitz Soireen, Matineen, Vorträge und Specials für Hörfunk und Fernsehen zu den großen Themen, Werken und Persönlichkeiten der Oper, Operette und des Musicals. Als Moderator, Conférencier und Darsteller ist er auf vielen Bühnen (u. a. Volksoper Wien, Wiener Staatsoper, Salzburger Festspiele, Berliner Staatsoper Unter den Linden, Bregenzer Festspiele) zu Hause. Seit 2001 begleitet er den Wiener Opernball als TV-Kommentator, seit 2012 moderiert er regelmäßig Einführungsmatineen für das Gärtnerplatztheater.

Zahlreiche Publikationen haben ihn als Buchautor im deutschsprachigen Raum bekannt gemacht, darunter die Titel »Durch die Hand der Schönheit. Richard Strauss und Wien« (1999), »Es grünt so grün. Musical an der Volksoper Wien« (2006), »Schon geht der nächste Schwan« (2009, Hörbuch 2010), »Schwan drüber« (2012, Buch und Hörbuch), »Wenn sie auch schlecht singen, das macht nichts! – Versuche über Verdi« (2013). Regelmäßig ist er zudem als Texter und Übersetzer aktiv.

 
Christoph Wagner-Trenkwitz © Nancy Horowitz Download

Christoph Wagner-Trenkwitz © Nancy Horowitz

Christoph Wagner-Trenkwitz © Nancy Horowitz


PRODUKTIONEN 2015/2016

»Scherzi Musicali«