nach oben
Navigation überspringen

Alfred Mayerhofer


Kostüme »Dornröschen«, »Die Entführung aus dem Serail«, »Tschitti Tschitti Bäng Bäng«, »Schlagobers«, »Cinderella«, »Gefährliche Liebschaften«

Der in Schladming (Steiermark/Österreich) geborene Alfred Mayerhofer entwirft seit 1992 Kostüm-Designs für Kino- und TV-Filme sowie für zahlreiche Opern, Musiktheater- und Schauspielprojekte in Deutschland und Österreich.

Zu seinen Arbeiten aus jüngster Vergangenheit zählen »Hänsel und Gretel« für das Deutsche Nationaltheater Weimar, »Der Vetter aus Dingsda« für das Badische Staatstheater Karlsruhe, »I pazzi per progetto« / »Le Bal« für die Bayerische Theaterakademie August Everding München, »La traviata« für das Aalto-Musiktheater Essen, »Der Freischütz« für das Staatstheater Braunschweig, »Des Kaisers neue Kleider« für die Komische Oper Berlin, »Der Ring des Nibelungen« für das Staatstheater Nürnberg sowie die TV-Serie »Braunschlag« für den ORF und der Kinofilm »Wie man leben soll«. Dabei arbeitete er mit Regisseuren wie Karsten Wiegand, Bernd Mottl, Josef E. Köpplinger, Andreas Baesler und David Schalko zusammen.

Eine mehrmalige Zusammenarbeit verbindet Alfred Mayerhofer mit Barrie Kosky. Gemeinsam brachten sie u. a. »Kiss me, Kate« und »Iphigenie auf Tauris« an der Komischen Oper Berlin, »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny«, »Tristan und Isolde« und »Der fliegende Holländer« am Aalto-Musiktheater Essen, »Lohengrin« an der Wiener Staatsoper sowie »Poppea« und »Das Schloss« am Wiener Schauspielhaus auf die Bühne.

Für das Staatstheater am Gärtnerplatz gestaltete Alfred Mayerhofer die Kostümbilder zu »Dornröschen«, »Die Entführung aus dem Serail« und »Tschitti Tschitti Bäng Bäng«.