nach oben
Navigation überspringen

Bogdan Mihai


Solist

Der Rumäne Bogdan Mihai studierte an der Musikuniversität Bukarest, der Universität Transilvania Braşov sowie in Italien. Sein Repertoire beinhaltet Partien von Rossini wie Don Ramiro (»La Cenerentola«), Goffrendo und Carlo (»Armida«), Aureliano (»Aureliano in Palmira«) und Adelberto (»Adelaide di Borgogna«) sowie die Donizetti-Rollen Ernesto (»Don Pasquale«), Ugo (»Parisina«), Tamas (»Gemma di Vergy«) und Nemorino (»L’elisir d’amore«). Zudem war er auch als Tenor in »Der Rosenkavalier« zu hören.

In der Rolle  des Conte Almaviva (»Il barbiere di Siviglia«) debütierte er an der Nationaloper Bukarest. Weitere Engagements führten den jungen Sänger an die Staatsoper Stuttgart, die Semperoper Dresden, die Deutsche Oper Berlin, das Opernhaus Zürich, das Théâtre du Châtelet Paris, zum Rossini Opera Festival Pesaro sowie nach Klagenfurt, London, St. Petersburg und Tokio, wo er 2011 neben Angela Gheorghiu auftrat.

Bogdan Mihai hat mit wichtigen Dirigenten wie Nello Santi, Jean-Christophe Spinosi, Riccardo Frizza und Alessandro De Marchi zusammengearbeitet und ist auch als Konzertsänger aktiv. Sein Repertoire umfasst dabei u. a. Werke von Bach, Händel, Mozart sowie von Michael und Joseph Haydn.

 
© Doru Oprisan
© Doru Oprisan Download

© Doru Oprisan

© Doru Oprisan